Foto: Motorrad © Massimiliano Serra - Fotolia.com
Foto: Motorrad © Massimiliano Serra - Fotolia.com
vollvollvollvollvoll
Länge: 200 km
Dauer: 4-6 Stunden

Um die Route für dein Navi herunterzuladen, öffne den Motoplaner und verwende den "GPS-Export":
Kalte Kuchl - Der Bikertreffpunkt schlechthin (C) Jens HörburgerScreenshot aus RouteConverter Zur Haselrast

Best Of - 2 (Kalte Kuchl)

Entspricht von der Grundroute her der Wiener Wochenende-Runde auf traumrouten.com.

Ich verlass allerdings auf schnellstem Wege die Stadt, weshalb ich zwei Mal die inzw. lästige Strecke Purkersdorf. Je nach Startpunkt bieten sich hier für andere Strecken für An- und Rückfahrt an, siehe die Best of 1 oder die Minimi-Runden.

Zum Verkehr: Am Wochenende kann vorallem um die Kalte Kuchl viel los sein. Als freundlicher Motorradfahrer kann man seinen linken Arm gleich in Gruss-Position belassen. ;) Siehe das Foto vom Gasthaus. Aufgenommen am 2.4.2011 - die Saison wurde gerade eröffnet. Es ist aber nicht so schlimm, wie irgendwelche urban legends erzählen, nämlich dass nur Raser unterwegs sind. Es geht eigentlich sogar erstaunlich gesittet zu.

Variante 1:

Das ist die Basisroute. Strecke führt über Ramsau, Adamstal, Annental und das Erholungsgebiet Kleinzell durch. Eine wunderbare Strecke. Im Süden gehts über den Roher Sattel - gut ausgebaut, alles zweispurig, perfekt eigentlich zum Motorradfahren, allerdings gilt eine 70er Beschränkung nur für Motorradfahrer, weil einerseits die Anreiner schon Amok laufen und andererseits immer wieder was passiert ist.
Achtung bei der Strecke nach Ramsau, bei Annental: In manchen Kurven liegt ein bisschen Schotter. Nach dem Winter wars ganz arg, aber inzw. wurde das meiste weggeräumt.

Variante 2:

In der Variante 2 habe ich den Tipp von traumrouten.com berücksichtigt und fahre nicht über den Roher Sattel, sondern über die Haselrast. Auf der Karte gut zu sehen, ist das unterste waagrechte Stück, das sich unterscheidet. Bei Gutenstein kommt man dann wieder wieder zurück auf die B21. Tempobolzer sollten aber lieber nicht über die Haselrast fahren. Ist oft nur einspurig und Wanderer sind unterwegs. Also gemütlich nehmen und die Landschaft geniessen.

Variante 3:

Wie die Variante 2, nur fahr ich in der linken unteren Ecke noch den Ochssattel hoch, biege dann in das unbefestigte Tiefental ab, wo man eine sehr idyllische Strecke einem Bach entlang durch den Wald fährt. Wie gesagt, unbefestigt. Aber kein Fahrverbot, sondern ganz reguläre Strasse.

Variante 4:

Diese Variante geht noch weiter über die supertolle Strecke Annaberg und Mariazell. Nach Mariazell fährt man die märchenhafte Strecke in den Mandelwald und am Hubertussee vorbei. Wer will, kann noch Badesachen mitnehmen. TOP STRECKE!!

Variante 5:

Die führt rechts unten am Fuße der Hohen Wand vorbei, geht weiter über sehr kleine Straßen zum Schneeberg, und weiter über kleine Landstraßen bis nach Pernitz, wo man auf die Basis-Route zurück kehrt. Da unten ist sehr wenig Verkehr.

Hier noch ein Video, das die Anfahrt zur Kalten Kuchl zeigt:

Kommentare

Du hast Verbesserungsvorschläge? Irgendwelche Anmerkungen? Dann kommentiere diese Tour!

@Labi, am 11.05.2012:
Das Video stammt nicht von mir ;-) Hab ich nur per Zufall auf Youtube gefunden.
Labi, am 11.05.2012:
Tolles Video - welche Kamera verwendest Du?

LG
Riedmann Geli, am 24.04.2011:
Lieber Jens, sosehr habe ich mich auf das Video gefreut, aber es kummt nit, kummt nit :) Fahr ein bisschen schneller, Kaffee und Kuchen erwarten dich, bis dann, Geli
Jens, am 18.01.2011:
Danke, ist behoben. Kleines technisches Problem beim Generieren des Links. :)
DR - Motoplanermacher, am 17.01.2011:
Dein Link zum Motoplaner funktioniert nicht. Nach # folgen 2 Kommas, die dort nicht hingehören - falsch kopiert?
Beste Grüße Denny



Den Motoplaner verdanken wir:
Harzpoint